Claranor Pulsed Light Sterilization

Sterilisation von Verschlusssystemen

Verschlüsse, Kronkorken, Deckel…

Die Optische Einheit von ClaranorSystemen zur Verschlussentkeimuing wird in die Kappenrinne direkt oberhalb des Verschließers  integriert.

Die Behandlung mit Pulsed Light ermöglicht ein Dekontaminations niveaus von log3 bis log4 Reduktion der Referenzkeime.

Technische Gegebenheiten

Schaltschrank

Installation bei Vilsa Brunnen (Deutschland)

Das System besteht aus einer optischen Einheit von 440 mm Höhe und einem Schaltschrank,der mit maximal 7 m Leitungslänge entfernt installiert wird.

Das System lässt sich für eine Geschwindigkeit von bis zu 90.000 Flaschen pro Stundemit der Abfüllanlage synchronisieren (abhängigvon der Größe der Verschlüsse).

Durch Ihre kompakte Bauweise lässt sie sich mühelos in neue oder existierende Anlagen integrieren.

Für die Behandlung von verschiedene Verschlüssenauf demselben Verschließer gibt eine sogenannte ‚Doppelrinnen-Anlage‘ mit zwei unterschiedlichen Führungsschienen.

Die optische Einheit ist mit Klappen ausgestattet, die eine Abdichtung während der Schaumreinigung der Anlage sicherstellen.

Das ‚First&Last-Cap-Management‘ garantiert die vollständige Behandlungauch der ersten Verschlüsse, die bei einem Neustart durch die Rinne zum Verschließer gelangen.

Auf Wunsch führt ClaranorIntegrations-Studien für ‘Turn-Key-Lösungen‘ auf bestehenden Anlagen durch (Retrofit-Projekte).

Anwendungen

Anwendung zur Sterilisation von :flachen Verschlüssen, Sportverschlüssen, mit oder ohne Dichtscheiben, 5-Gallonen-Verschlüsse, metallische Kronenkorken. 

Die standardClaranor-Anlage ermöglicht die Behandlung von flachen und Sportverschlüssen von 22 bis 25cm Durchmesser. Für komplexere Formen werden von Claranorauch individuelle Lösungen entwickelt.

Die Leistung der Technologie wurde anhand einer großen Bandbreite von Verschlüssen (Größe und Form) ausgewertet.

Hier finden Sie die Untersuchungsergebnisse : hier klicken

Claranor Systeme zur Verschluss-Entkeimung wurden für industrielle Anwendungen von sensiblen flüssigen Produkten entwicklet, wie zum Beispiel Milchprodukte (Trinkjoghurt, Milch), Trinkwasser, Getränke mit verlängerter Haltbarkeit (ESL) bei Zmmertemperatur und leicht kohlensäurehaltige Getränke, Soßen, etc.