Claranor Pulsed Light Sterilization

Mikrobiologische Fachkenntnisse

Um die Aufgaben und Herausforderungen seiner Kunden auf dem Gebiet der Mikrobiologie und Verpackungsdekontamination genau zu verstehen, hat Claranorvon Anfang an interne Fachkenntnisse in industrieller Mikrobiologie aufgebaut.

Neben der Neu- und Weiter-Entwicklung und dem weltweiten Vertrieb der Pulsed-Light-Technologie legt Claranor besonderen Wert auf die Mikrobiologie:

Claranor betreibt ein eigenes mikrobiologisches Labor im INRA d’Avignon (UMR 408 SQPOV, INRA d'Avignon) wo kontinuierlich interne Claranor Versuche durchgeführt werden.

Außerdem werden regelmäßig mikrobiologischen Versuche und ihre Validierungenauch vom unabhängigen  Fraunhofer Institut IVV durchgeführt.

Vorstudien

Die Auswertung der Effizient der Behandlung einer Verpackung mit Pulsed Light ist bei jedem Projekt möglich. Sie wird je nach Kundenwunsch entweder von Claranor oder von Fraunhofer durchgeführt.

Die beiden Labore sind mit einer Pulsed Light (Behandlungs-)Einheit mit 3 statischen Lampen ausgestattet, für die die erhaltene Energie der Oberflächen bekannt ist. Die Test ermöglichen:

  • die Effizienz der Technologie zu bestätigen, für eine spezifische Verpackung bezogen auf das Lastenheft des Kunden;
  • die erforderliche Behandlung zur Anwendung in der Produktionsanlage zur ermitteln (Wahl der Lampenanzahl, der Leistung, der benötigten Blitzanzahl zum Erreichen der Zieldekontamination des Kunden)

 

Mikrobiologische Challenge Tests werden unter unterschiedlichen Modalitäten und im Einklang mit den Vorgaben des VDMA durchgeführt:

  • Auswahl der repräsentativen Referenz-Keim, je nach Prozess und Produkt : zumeistBacillusatropheausfür Bakterien, Aspergillus brasiliensisfür Schimmel, nach Abstimmung mit dem Kunden;
  • Festlegung des Bereiches, der analysiert werden soll : Kontaktbereich mit dem Produkt, komplette innere Oberfläche der Verpackung,…
  • Festlegung der Verkeimungsmethode: Punkt- oder Sprühverkeimung.

Nachweis vor Ort

Claranor kann die Leistung seiner Anlagenen unter industriellen Bedingungen garantieren. Die Qualifikation bestätigt die Effizienz der Dekontamination bei Verpackungen, die mit der installierten Ausrüstung behandelt werden – bei der Soll-Geschwindigkeit der Anlage.

 Hierum kümmert sich ein Mikrobiologe von Claranor, der die Versuche beim Kunden vor Ort durchführt:

  • die Verpackungsmuster wurden im Vorfeld mit einem Bezugskeim verkeimt;
  • diese Verpackungen werden in die Anlage eingeführt und von der Claranor Ausrüstung behandelt;
  • anschließend werden sie aus der Anlage entnommen und auf Rückstände der Keime untersucht, um den erreichten logarithmischen Dekontaminationswert festzustellen.

 

Die Tests, die Keimbesetzung der Verpackungen und die nachfolgende Analyse werden nach den Vorgaben des Labors des Fraunhofer Instituts durchgeführt.

Sie weisen den Zusammenhang zwischen der Versuchergebnisen vor Ort und den im Vorfeld den statisch ermittelten Erwartungen nach.

Diese Dienstleistung gehört zu den Serviceleistungen, die Claranor seinen Kunden anbietet.

Claranorstellt bestimmte Resultate bezüglich gängiger Verpackungsarten in einer Datenbank zusammen, die wir ihnen hier zur Verfügung stellen :Effektivität des Pulsed Light bei Verschlüssen und Behältern.